Ötztal Tirol - Outdoor Wochenende für Abenteurer in Tirols längstem Seitental

(* enthält Werbelinks)

Bist du bereit für dein nächstes Abenteuer? Dann packe deine Tasche und auf geht’s! Entdecke atemberaubende Wasserfälle, erkunde die traumhafte Landschaft auf einer ausgiebigen Wanderung und erlebe einen actionreichen Tag voller Adrenalin auf dem Outdoor Playground im Ötztal, der Area 47.

Was benötigst du für dein Wochenende im Ötztal

In deinem Gepäck solltest du gut eingelaufene Wanderschuhe, Bikini, funktionelle Kleidung und ein Handtuch dabei haben. Eine generelle Packliste findest du hier. Falls du ein Klettersteigset besitzt solltest dieses auch eingepackt werden. Wenn das noch nicht zu deiner Ausrüstung gehört, hast du im Ötztal viele Möglichkeiten dir eins für kleines Geld auszuleihen.

Hotel, Pension, Campingplatz oder Tipi?

Die Entscheidung liegt ganz bei dir. Wenn es etwas komfortabler sein soll hast du mit dem Explorer Hotel in Umhausen ein super Basislager für dein Mikroabenteuer. Von einem vitalen- und regionalen Frühsücksbuffet über ein Sports Spa bis hin zu einer WALL in der Lobby auf der du deine Abenteuer planen kannst ist alles in einem Peis von ca. 40 € inbegriffen. Natürlich gibt es auch viele urige und moderne Ferienwohnungen im Ötztal in denen du wieder neue Kraft für den nächsten Tag tanken kannst. Du möchtest auch nachts der Natur ganz nahe sein? Dann ist der Natur Campingplatz in Huben genau das richtige für Dich! Von traumhaften Bergen umrundet kannst du hier dein Zelt aufschlagen und nach einem erlebnisreichen Tag deine Füße im plätschernden Bach abkühlen, der mitten durch den Campingplatz im Ötztal fließt. Wenn dir ein normales Zelt zu langweilig ist gibt es in der Area 47 die Möglichkeit in Tipis zu übernachten. Egal für welche Übernachtungsmöglichkeit du dich am Ende entscheidest eins ist sicher. Es wird ein unvergessliches Wochenende voller Abenteuer und Adrenalin für dich.


Tag 1: Wanderung zur Winnebachseehütte in Tirol

Die Wanderung zur Winnebachseehütte, in einem traumhaft schönen Seitental des Ötztals eignet sich super für den Anreisetag, da du in zwei Stunden bequem die Hütte erreichen kannst um am See die Seele baumeln zu lassen. Parkmöglichkeiten gibt es am Ortsende von Gries, denn dort befindet sich ein großer kostenloser Wanderparkplatz mit WC, von dem aus die Tour startet. Du folgst den Wegweisern zur Winnebachseehütte. Anfangs führt der Weg an einigen kleinen Höfen vorbei, bevor er in den Wald abzweigt und kurzzeitig steil ansteigt. Wenn der Wald sich lichtet bekommst du einen einzigartigen Blick auf den Sulzbach und die umliegenden Berge. Von jetzt an schlängelt sich der weg immer entlang des Bachlaufs bis ein rauschender Wasserfall in Sicht kommt. Von hier ab geht es nochmal einen kleinen Anstieg hinauf bis du direkt vor der Hütte stehst. Diese ist bis kurz vor Schluss nicht zu sehen. Hinter der Hütte liegt ein toller See an dem du dich erfrischen kannst. Nun aber schnell wieder zur Hütte, denn hier warten viele leckere und traditionelle Speisen auf dich! Nach einer Stärkung geht es wieder zurück zum Auto. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg wie der Aufstieg.

 Tag 2: Stuibenfall Klettersteig

Hast du gut geschlafen und reichlich gefrühstückt? Dann bist du bestens gestärkt für den Klettersteig am märchenhaften Stuibenfall. Parkmöglichkeiten gibt es am berühmten Ötzidorf. Von dort aus geht es los immer den Schildern nach Richtung Stuibenfall. Wenn du den ersten Rastplatz erreicht hast kommst du über die Seilbrücke zum Einstieg. Bis dorthin brauchst du circa 30 Minuten. Nun heißt es Klettersteigset Helm und Gurt anziehen und los geht’s. Der Klettersteig wird mit einer Schwierigkeit von C eingestuft ist südwestlich ausgerichtet und hat eine Länge von 450 Metern. Die Schlüsselstelle am Ende des Steigs kann aber umgangen werden, wenn man sich an die linke Seite vom Wasser hält. Auf dem Weg dorthin querst du einige Male die Wand und kannst immer wieder neue traumhafte Ausblicke genießen. Wenn du noch nicht so erfahren im Begehen von Klettersteigen bist ist das nicht schlimm, denn es wurden extra für Einsteiger viele Tritthilfen eingebaut. Das genaue Topo findest du auf Climbers Paradise. Nach dem Abstieg hast du dir eine tolle Pizza verdient oder du fährst an den Badesee nach Umhausen und hängst deine Füße in das kühle Nass.


Tag 3: Abenteuer und Adrenalin in der Area 47

Am Tag deiner Abreise musst du unbedingt die Area 47 besuchen. Der Outdoor Playground im Ötztal gibt dir die Change den Alltag komplett zu vergessen und Adrenalin pur zu erleben. Von Rafting über Canyoning bis hin zum Megaswing ist alles möglich. Diese Aktivitäten sollten nur vorher von dir gebucht werden, damit du auch sicher einen Platz hast. Beim Rafting und Canyoning gibt es je nach Können und Mut verschiedene Touren. Ein weiteres Highlighgt ist die Waterarea. Hier kannst du zudem viele coole Rutschen testen, deine Freunde beim Blobbying ins kühle Nass katapultieren und beim Slacklinen die Sonne genießen. Bevor du dich wieder auf den Heimweg machst kannst du dich im Lakeside Restaurant noch stärken und die tollen Erlebnisse des Wochenendes revue passieren lassen.

Bilder der Area 47 zur Verfügung gestellt vom Ötztal Tourismus.

Im Ausland empfiehlt es sich immer eine Kreditkarte dabei zu haben. Ob zum tanken, für einen Mietwagen oder wenn du kurzfristig ein Hotel buchen musst. Ohne Kreditkarte geht leider nichts. Ich empfehle dir die aktuell beste Kreditkarte zum Reisen Kostenlos Geld abheben ? Mit der Kreditkarte der Santander Bank bist du bestens ausgestattet.

 
 

*Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links welche unbeauftragt von mir eingefügt wurden. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer. Ich freue mich über deine Unterstützung und sende dir viel Herzenswärme und Sonnenschein.